Flachbeutel

Unsere Flachbeutel schützen Ihr Produkt vor Feuchtigkeit und Schmutz. Sie sind transparent und lassen sich sehr leicht befüllen. Flachbeutel sind vielseitig einsetzbar, beispielsweise zum Verpacken und Lagern von Kleinteilen, Dokumenten oder auch Lebensmitteln. Für das optisch schöne Verpacken bieten wir Ihnen in unserem Shop auch Fertigschleifen an.


Bestseller

Artikel 1 - 4 von 4

Der einfachste Beutel der Welt

Flachbeutel

Flachbeutel sind die einfachsten Beutel der Welt. Sie bestehen aus Polyethylen (LDPE) Polypropylen (OPP).

Die Folie wird an den Seiten einfach zusammengeschweißt, dadurch sind die Beutel sehr preiswert in der Herstellung und sie lassen sich vielseitig einsetzen.

Welche Folienstärke brauche ich?

Die 25µ Beutel sind die dünnsten, die wir im Sortiment haben. Sie bieten ausreichend Schutz für Produkte, die nur von äußeren Einflüssen geschützt werden müssen. Zum Transport sind die Beutel nur geeignet, wenn die Produkte leicht sind. Mehr als 3 Kilo Gewicht sollte beim Transport in einem 25µ Beutel nicht eingepackt werden.

50µ Beutel ist die Standardstärke für Flachbeutel, in dieser Folienstärke bieten wir die größte Auswahl. Die Beutel sind stabil und haben eine gute Transparenz. Von der Stabilität lassen sie sich mit den früheren Plastik-Einkaufstüten vergleichen.

100µ werden für schwere Artikel oder für Artikel, die einen besonderen Schutz benötigen eingesetzt. Auch leicht scharfe oder spitze Gegenstände können in diesen Beuteln verpackt werden.

Materialien

LDPE-Folie

LDPE-Folie ist innerhalb ihrer Belastungsgrenze reiß- und stichfest. Zudem sind sie weiterreißfest. Eine Beschädigung in der Folie reißt nicht weiter. LDPE-Folie hat eine Transluzenz, je dicker die Folie, desto milchiger wird diese.

OPP-Folie

OPP-Folie ist hochtransparent, zugstabil und lässt sich nicht verformen, wird jedoch die Belastbarkeit überschritten, reißt sie spontan.

Eine OPP-Folie ist nicht durchstichfest, das heißt, wenn eine Beschädigung zum Beispiel durch eine Schraube verursacht wird, dann reißt die Folie sofort weiter ein und kann nicht mehr benutzt werden. Die Weiterreißfähigkeit der Folie kann man sich aber auch zu Nutzen machen, denn diese wird beispielweise für Keksverpackungen genutzt. Dort ist eine Aufreißstelle eingeritzt, sodass man die Folie an der Stelle komplett einreißen kann, ohne große Kraft aufwenden zu müssen.